Hauptinhalt der Seite anspringen
Typisch Wattenmeer
Typisch Wattenmeer

INTERREG V A-Projekt Watten-Agenda 2.0

Style Guide - Wattenmeer

Ferienwohnungen, Hotels oder auch gastronomische Betriebe - sie alle sind wichtige Botschafter für den Gast. Hier besteht die Möglichkeit, die Wattenmeer-Identität voll und ganz zu leben, in dem regionaltypische Elemente auch in der Ausstattung und Einrichtung aufgegriffen werden. Vor diesem Hintergrund entwickelte die Watten-Agenda 2.0 einen Styleguide, der allen Leistungsträgern als Orientierungshilfe bei der regionaltypischen Gestaltung ihres Angebotes dient. Zu diesem Zweck fanden zunächst Befragungen von ausgewählten Leistungsträgern statt, um ihre spezifischen Anforderungen an ein solches Produkt in Erfahrung zu bringen. Von den Leistungsträgern wurden verschiedene Anforderungen an die Konzeption des Styleguides formuliert. Inhaltlich kristallisierten sich Raumgestaltung (Farben, Materialien, Ausstattung, Autarkie u. v. m.), Re-/Upcycling, regionale Produkte und Verbundenheit, Barrierefreiheit als Kernthemen heraus.

Auf Basis dieser Ergebnisse und unter Einbindung verschiedener grenzübergreifender Experten (für die Bereiche Innendesign, Hotellerie, Nachhaltigkeit und Upcycling) wurden die Inputs für den Styleguide entwickelt.

Projektkoordinator

Die Nordsee GmbH

Börsenstraße 7
26382 Wilhelmshaven
Tel +49 (0) 4421 / 956 099 1
E-Mailkontakt(at)die-nordsee.de
Internet www.die-nordsee.de

 

Der Wattenmeer Style Guide

Ein wichtiges Ziel der Watten-Agenda 2.0 ist es, das Wattenmeer auf allen Ebenen erlebbar machen! Die Gäste vor Ort sollen immer und überall erkennen können, dass sie sich im und am Weltnaturerbe befinden.
Vor diesem Hintergrund wurde als Unterstützung für Leistungsträger ein Leitfaden entwickelt, der vielfältige Informationen über regionaltypische Gestaltung von Unterkünften, über Zertifizierungen und Partnerschaften,  Praxistipps und Best-Practice-Beispiele anderer Unternehmen enthält.

Um Natur und Tourismus in Einklang zu bringen und die Angebote in der Region zeitgemäß und nachhaltig weiterzuentwickeln, soll dieser Leitfaden als Inspirationsquelle dienen. Um das Zugpferd Weltnaturerbe Wattenmeer noch besser zu nutzen und zukunftssicher aufzustellen, zeigt der Leifaden, wie man schon mit kleinen Schritten große Veränderungen erzielen kann. Zum Beispiel, indem man die Unterkünfte mit einfachen Mitteln auffrischt und regionaltypische Elemente oder Farben in der Ausstattung und Einrichtung verwendet. Außerdem gibt es neben Hinweisen zum Upcycling und regionalen Produkten auch Anregungen zum klimafreundlichen Handeln oder zur Barrierefreiheit.

Style Guide herunterladen

Zu Fragebogen wechseln
Fragebogen

Fragebogen

Fragebogen Vorlage für ihr Gästefeedback in der Ferienwohnung oder Hotelzimmer.

Zu Wattenmeer Rezept wechseln
Wattenmeer Rezept

Wattenmeer Rezept

Regionale Küche - hier finden sie das Rezept aus dem Magazin.

Zu weiterführende Links wechseln
weiterführende Links

weiterführende Links

Zusammenstellung von verschiedenen Links zu Bezugsquellen von regionalen Produkten oder anderen Angeboten.

Zu Kontakt wechseln
Kontakt

Kontakt

Sie haben Anregungen zum Style Guide oder weitere Beispiele und Ergänzungen? dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zu Bilder zum Wattenmeer wechseln
Bilder zum Wattenmeer

Bilder zum Wattenmeer

Ab Sommer 2021 finden sie hier kostenlose hochauflösende Wattenmeer Bilder zur Nutzung in ihrer Ferienwohnung oder Hotel.

Die Arbeitspakete

Zu Nachhaltiges Eventmanagement wechseln
Nachhaltiges Eventmanagement

Nachhaltiges Eventmanagement

Bei Veranstaltungen im Naturraum wurde deutlich, dass Umweltthemen wie Müllvermeidung, Verzicht auf bzw. Alternativen zu Einweggeschirr etc. noch nicht präsent sind und ein Diskussionpunkt sind. Hier finden Sie Perspektiven und Ansätze zur nachhaltigeren Entwicklung von Veranstaltungen erarbeitet.

Zu Bürgerschaftliches Engagement wechseln
Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement

Der Schutz des Wattenmeeres kann dauerhaft nur gelingen, wenn er breit gesellschaftlich getragen wird. Ziel der Maßnahme ist es, bei Einheimischen und Gästen im Projektgebiet ein Bewusstsein für das Weltnaturerbe und dessen Schutz zu entwickeln, durch Aktionen zu steigern und sie verstärkt einzubinden.

Zu Verringerung von Lichtverschmutzung wechseln
Verringerung von Lichtverschmutzung

Verringerung von Lichtverschmutzung

Neben der aktuell intensiv diskutierten Verschmutzung und Vermüllung der Meere wird auch die Lichtverschmutzung ein immer größer werdendes Problem. Hell beleuchtete Hafen- und Industrieanlagen, Positionslampen von Windkraftanlagen, touristische Einrichtungen und Bauwerke sind nur einige Beispiele.

Zu Typisch Wattenmeer wechseln
Typisch Wattenmeer

Typisch Wattenmeer

Innerhalb des Arbeitspaketes soll das Wattenmeer durch authentische, innovative und nachhaltige Angebote erlebbar gemacht werden. Alle bisher umgesetzen Aktionen finden Sie auf "Weiterlesen". Die Webseite wird stetig um Aktionen aktualisiert. Bisher umgesetzt wurde die Social-Media-Themenreihe "Die 7 Watt Wunder", die Sie gerne auf Ihren Social-Media-Kanäle teilen dürfen.

Zu Verknüpfung Natur und Kultur wechseln
Verknüpfung Natur und Kultur

Verknüpfung Natur und Kultur

Ziel der Maßnahme ist die intensive, grenzübergreifende Zusammenarbeit von Kulturträgern sowie von kleinen und mittelständigen Unternehmen im Projektgebiet. Auf diese Weise soll eine neue Verknüpfung von Kultur und Natur hergestellt und damit Kulturbegeisterten einen Zugang zum Weltnaturerbe zu verschafft werden.

Zu Smartes Wattenmeer wechseln
Smartes Wattenmeer

Smartes Wattenmeer

Für eine zielgerichtete, internationale Ansprache von Gästen und Einheimischen benötigt es professionell aufbereitete, moderne Informationen sowie eine stringente Kommunikation und Bildsprache. Dabei müssen die Wattenmeer-Informationen für alle beteiligten Unternehmen und Institutionen für jedes Medium entsprechend aufbereitet werden. Moderne Marketingmethoden werden dabei unterstützend eingesetzt.

Zu Barrierefreie Wattenmeerregion wechseln
Frau fährt mit dem Strandmobil über den Strand von Langeoog

Barrierefreie Wattenmeerregion

Im  Arbeitspaket wird eine Übersichtskarte zum Projektgebiet aufgelegt, die in leichter Sprache die Teilregionen innerhalb des Projektgebietes vorstellt. Zudem wurden im Rahmen der Maßnahme kurze Videos gedreht, die verschiedene Themenkomplexe zum Wattenmeer in Gebärdensprache vorstellen. Diese können Sie gerne auf Ihre Social-Media-Kanäle teilen.

Zu Projektkommunikation & Öffentlichkeitsarbeit wechseln
Projektkommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

Projektkommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

Neben der Kommunikation gegenüber Gästen und Einheimischen, die mit vielen Maßnahmen/Aktionen ohnehin direkt angesprochen werden, zählen auch verschiedene öffentlichkeitswirksame PR-Aktionen, darunter eine multimediale Visualisierung auf einer Microsite und Presseveröffentlichungen in verschiedenen Medien und Portalen, zu den Aktivitäten der Watten-Agenda 2.0.

Zu Nachhaltige Mobilität wechseln
Blick aus der Inselbahn auf Wangerooge

Nachhaltige Mobilität

Der Anspruch der Nachhaltigkeit muss für den Gast sowohl bei der Anreise als auch bei der Mobilität innerhalb der Welterberegion gewährleistet sein. Die Möglichkeit, sich auch nachhaltig in der Urlaubsregion bewegen zu können, ist ein essenzielles Angebot für die Region am Weltnaturerbe Wattenmeer.


Zusammenarbeit mit Europäischen Fördermitteln unterstützen

Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland durchgeführt und mit EFRE-Mitteln und Geldern des Niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung sowie der Provincie Fryslân und Provincie Groningen kofinanziert. Es wird begleitet durch das Programmmanagement bei der Ems-Dollart-Region (EDR).